Unser Autohaus

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ford - ob Service, Neuwagen- oder Gebrauchtwagenkauf.

Unser Team kann auf langjährige Erfahrung zurückgreifen und ist mit seinem Fachwissen stets bemüht, Ihren Ansprüchen als Kunde oder Interessent gerecht zu werden.

Wir würden uns freuen, Sie persönlich in unserem Autohaus begrüßen zu dürfen!



Unsere Unternehmensgeschichte:

Am Anfang war die Tankstelle...
Die Anfänge der Firma Burgstaller beginnen bereits in den 1960er Jahren in Döbriach am Millstätter See. Friedrich Burgstaller sen. ist passionierter KFZ-Techniker und schraubt für sein Leben gern an allen möglichen Vehikeln herum. Seine Frau Lotte unterstützt ihn tatkräftig. 1963 eröffnen die beiden eine Elan-Tankstelle, 1967 folgt der Werkstättenvertrag mit Ford.



Erste Umbauten
Mitte der 1980er Jahre ist die ehemalige Elan-Tankstelle in der Hauptstraße in Döbriach schon verschwunden. Dafür wurde das Betriebsgelände um eine Lackiererei sowie einem Schauraum ausgeweitet.


Expandierung nach Spittal
Gerhard Burgstaller übersiedelt mit seiner Frau Bärbel im Juni 1988 nach Spittal, um in der Villacher Straße den Grundstein für das Autohaus Burgstaller zu legen. Die beiden mieten eine kleine Werkstätte im ehemaligen ÖAMTC-Gebäude mit zwei Arbeitsplätzen und einem Büroraum an. Firmenchef Gerhard Burgstaller erinnert sich an die bescheidenen Anfänge zurück: "Zu Beginn bestand unser Team aus drei Mitarbeitern: einem Lehrling, meiner Frau und mir." Doch das ändert sich rasch. Mit dem stetig wachsenden Kundenstamm, erweitert sich auch das Team des Autohaus Burgstaller.

Ende 1992 erhalten Bärbel und Gerhard Burgstaller von Ford Austria den Haupthändlervertrag für den Bezirk Spittal an der Drau. Ihr Autohaus hat sich bis heute als Oberkärntens einziger Fordhändler erfolgreich etabliert. Im Zuge der neuen geschäftlichen Herausforderungen entsteht ein neuer großzügiger Schauraum und auch die Werkstatt wurde um- und ausgebaut.

Das Autohaus Burgstaller erstrahlt in neuem Glanz
Im Jahr 2010 sind die technischen und zeitgemäßen Entwicklungen deutlich zu spüren und zu sehen: mittlerweile hat sich das Betriebsareal auf 5500 Quadratmeter ausgeweitet. Der Spatenstich für den Umbau erfolgt im Frühjahr 2009. „Die Renovierung war dringend nötig, um die europaweiten Standards für Fordhändler umzusetzen und um den gestiegenen Kundenanforderungen gerecht zu werden“, erklärt Gerhard Burgstaller.

Zu den neuen Räumlichkeiten zählen jetzt ein heller und moderner Kundenbereich mit integriertem Büroteil und geräumige Arbeitsplätze für die insgesamt 15 Mitarbeiter.

Zudem gibt es fünf getrennt befahrbare Werkstattboxen sowie eine Waschbox, die für die Kunden direkt und unkompliziert zu erreichen sind.

Der Umwelt zuliebe
Das Ergebnis der fünf Monate langen Bauzeit kann sich sehen lassen: Durch die Erneuerungen hat sich die Firma Burgstaller zu einem der modernsten und umweltfreundlichsten Ford-Service-Betrieben in ganz Österreich entwickelt. Zu den Verbesserungen zählen unter anderem eine Biomasse-Heizung sowie eine Solaranlage auf dem Dach, die für die Warmwasser-Aufbereitung zuständig ist.

 

 

 

In unserer Bildergalerie finden Sie ein paar Fotos zur Unternehmensgeschichte.